Mittwoch, 1. April 2015

April, April!

Der zweite Beitrag innerhalb meiner zwölfteiligen Serie über die Monatsnamen ist dem launischen April gewidmet.

Er wurde höchstwahrscheinlich nach dem lateinischen Verb aperire („öffnen“) benannt, welches auf die erblühenden Knospen der meisten Bäume, Blumen und Sträucher anspielt. Andere Deutungen sehen apricus („sonnig“) und die zunehmend längere Sonnenscheindauer als Ursprung der Bezeichnung.

Darüber hinaus hieß der April unter der Herrschaft von Nero kurzzeitig Neroneus und unter der Regentschaft von Commodus auch Pius.

Der nach unserer Rechnung vierte Monat des Jahres war also schon immer recht wechselhaft. ;-)