Donnerstag, 20. August 2015

Der Grundstein höherer Mathematik / Dinge, die die Welt (nicht) braucht - Teil 10

 
Für viele ist sie die Erfindung des Verderbens - im Grunde aber eine der wichtigsten Errungenschaften der Menschheit. Mit Einführung der Null entwickelte sich ab etwa 600 v.C. auch die MATHEMATIK. Gleichwohl bereits Ägypter und Babylonier Zahl- und Zählsysteme hatten, gelten die Griechen als eigentliche Begründer der Lehre. Nach Ansicht der meisten Wissenschaftler ist Pythagoras als Urvater zu nennen.