Dienstag, 18. August 2015

Bedeutsame Nichtigkeit / Dinge, die die Welt (nicht) braucht - Teil 9

 
Könnte man die großen Erfindungen der Menschheit werten, käme der heutigen wohl eine ganz besonders hohe Platzierung im Ranking zu - und das, obwohl sie eigentlich Nichts ist. Die NULL findet sich bereits bei den Babyloniern und Ägyptern; hatte in diesen Kulturen aber mehr symbolischen als mathematischen Wert. Erst die Inder erkannten die ungeheuere Bedeutung der bis 680 v.C. kaum genutzten Ziffer. Arabische Händler importierten das Nichts und entwickelten es weiter. In Europa stieß die Null - wie alle arabischen Zahlzeichen - zunächst auf heftigen Widerstand. Hier regierten noch lange Zeit die römischen Vorbilder das Rechnungswesen. Weil die Null aber eine gute Basis für das Berechnen von Schulden und daraus resultierenden Zinsen ist, setzte sie sich schließlich auch in der "alten Welt" durch.