Montag, 2. November 2015

In stillem Gedenken

Im Ranking der Monatsnamen folgt heute der NOVEMBER. Er trägt seinen Namen aufgrund dessen, dass er im römischen Kalender an 9. Stelle stand. Weitere Bezeichnungen sind Windmond, Wintermond oder Nebelmond. Weil ab November vermehrt geschlachtet wurde, heißt der Monat in manchen Gegenden auch Schlachtemond.

Als Zeit der Besinnung und des Gedenkens beherbergt der November zahlreiche Fest- und Feiertage. Von Allerheiligen und Allerseelen über St. Martin bis zum Volkstrauertag, dem Buß- und Bettag sowie dem Totensonntag geht es den ganzen Monat über äußerst gediegen zu. Darüber hinaus endet im November das so genannte Kirchenjahr - zumindest in den meisten Fällen.

Eine ganz besondere Bedeutung kommt dem 09. November zu: Er war durch viele Epochen hindurch ein wahrhaftes Schicksalsdatum - sowohl für die Deutschen als auch für andere Nationen. Beispiele hierfür sind
  • Napoleons Putsch gegen das Direktorium in Frankreich (1799)
  • das Ende der 700 Jahre andauernden Kaiserherrschaft in Japan (1867)
  • die Abdankung Willhelms II. (1918) 
  • die so genannte Kristallnacht (1938) und natürlich
  • der "Fall" der Berliner Mauer (1989).