Samstag, 29. April 2017

Komm, spül' mit mir / Dinge, die die Welt (nicht) braucht - Teil 165

Na, das ist doch mal was: Weil Josephine Cochrane sich fortwährend darüber ärgerte, dass ihre Angestellten so viel Geschirr zerbrachen, sie aber auch nicht selbst abwaschen wollte, dachte sie ernsthaft nach - und entwickelte Gedanken über ein Gerät, das selbsttätig spült.

Sie stellte die Idee dem Eisenbahnmechaniker George Buttler vor und baute mit ihm zusammen die weltweit erste GESCHIRRSPÜLMASCHINE.

Die Erfindung wurde am 28. Dezember 1886 patentiert und erhielt auf der 1893-er Weltausstellung in Chicago den Preis für die "beste mechanische Konstruktion, Haltbarkeit und Zweckentsprechung“ ihres Gerätes.

Die ersten Kunden der bald seriell hergestellten Spülmaschinen waren Großeinrichtungen wie Restaurants und Hotels. Erst ab den 1960-er Jahren hielten sie allmählich auch in privaten Haushalten Einzug.