Mittwoch, 31. Mai 2017

Bitte recht freundlich / Dinge, die die Welt (nicht) braucht - Teil 181

Heute sind Momentaufnahmen Massenware mit äußerst kurzer Halbwertzeit. Weil es die moderne Technik erlaubt, nicht gelungene Bilder einfach wieder zu löschen, geben viele Fotografierende sich nicht einmal mehr besondere Mühe bei ihrer Tätigkeit. OTTOMAR ANSCHÜTZ schon. Der aus Berlin stammende Fotograf
gilt als Pionier diverser Techniken und Aufnahmeverfahren. Seit 1882 hatte er mit der Möglichkeit sehr kurzer Belichtungszeiten experimentiert und im Zuge dessen den SCHLITZVERSCHLUSS entwickelt. Zwei der daraus resultierenden Aufnahmen wurden in der "Leipziger Illustrirten Zeitung" abgedruckt und bildeten die weltweit ersten PRESSEFOTOS.

Die der Neuerung zugrunde liegende Mechanik meldete Anschütz im Jahre 1888 zum Patent an.